Produktinformation


Die DIME Nano-Versiegelung für mineralische Untergründe basiert auf modernster, chemischer Nanotechnologie der 3. Generation (2006). Die transparente, wässrige, anorganisch-organische Versiegelungsflüssigkeit ist eine "selbstorganisierende" Antihaftkomponente.


Verpackungseinheiten:
1 Liter Flasche    ...reicht aus für eine 10 - 15 m² Fläche
5 Liter Kanister   ...reicht aus für eine 50 - 75 m² Fläche
10 Liter Kanister ...reicht aus für eine 100 - 150 m² Fläche
                      
...weitere Verbrauchsinformationen siehe unten.

Wie funktioniert die DIME Nano-Versiegelung?

Unmittelbar nach dem Auftragen beginnen die Nano-Moleküle mit ihrer Selbstorganisation. Das bedeutet, die verschiedenen Nano-Inhaltstoffe organisieren sich während des Auftragens und der Trockenphase selber.
  
1. Spezielle Nano-Haftmoleküle verbinden sich mit dem mineralischen Untergrund.


2. Nano-Trägermoleküle bilden eine optimale Grundlage für die Anbindung der Schutzmoleküle.


3. Die Nano-Schutzmoleküle verbinden sich stabil mit der Nano-Trägerschicht.

Nach dem Trocknen bildet sich so ein unsichtbarer Schutzfilm mit hydrophoben und oleophoben Eigenschaften. Die stabile Versiegelung schützt saugende Untergründe wie Klinker, Kalksandstein, Beton, Ziegel, unglasierte Fliesen und mineralischen Putz nachhaltig vor Feuchtigkeit und Verschmutzung.

Schmutzpartikel können keine feste Verbindung mehr zum Untergrund aufbauen. Sie liegen lose auf und werden beim nächsten Regen (oder durch Abspritzen mit Wasser) problemlos entfernt (siehe Skizze rechts). 




Flüssigkeiten und Schmutz gehen keine feste Verbindung mehr mit dem Untergrund ein.




Flüssigkeiten bewegen sich widerstandslos auf der Oberfläche und verbinden sich während des Abtropfens mit dem Schmutz, der ebenfalls nicht mehr am Untergrund haften kann. 



Geeignete Untergründe:
Mit der hydrophoben DIME Nano-Versiegelung kann eine Vielzahl saugender Oberflächen, z.B. Naturstein, Beton, Kalksandstein, Klinker, Sandstein, Travertin, Granit, mineralischer Putz (organischer Bindemittelanteil < 5%) und Fliesenfugen gegen wässrige Flüssigkeiten und einige ölige Schmutze geschützt werden.